Für den Beusucher



[1 von 4]


Blog


Erstellt von danger am 13.02.15 um 13:56 Uhr

In der Bundesliga rollt der Ball bereits wieder seit zwei Wochen und nun zieht auch die buli nach.

Am morgigen Samstag startet Sport Frei in die Saison 2015 und begegnet Inter Carayou, Ente Cross, Kickers Else, Emma09 sowie SF Downtown 08 in der Gruppenphase zum ersten und einzigen Hallenturnier 2015.

0 Kommentare ...sport FREI!



Erstellt von Mamffo am 24.10.14 um 19:54 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren,
jedem von ihnen sollte aufgefallen sein, dass die letzten Turniere zwar besser liefen aber wir jedes mal Probleme hatten den Kader schnell voll zu bekommen. Mit Ersatzspielern sah es noch schlechter aus.





7 Kommentare - Letzter Kommentar von Hullk ...weiter gehts



Erstellt von danger am 30.04.11 um 13:05 Uhr

Nach Ente Cross im Jahr 2008, Freiheit 06 2009 und Koni Berlin im vergangenen Jahr hat Sport Frei den Olymp der 4. buli berlin erklimmen können und darf sich nun berechtigt Meister nennen.


1 Kommentar - Letzter Kommentar von Katrin ...mitfeiern



Erstellt von Tschew am 14.01.11 um 03:21 Uhr

Unsere Welt ist voller Gegensätze. Schon vor Millionen von Jahren wurde diese Erkenntnis in einem Gleichnis formuliert, was bestimmt jeder schon einmal gesehen hat: Yin und Yang. Dunkel und Licht - Schwarz und Weiß.

In der Chinesischen Philosophie wird mit Hilfe dieses Gegensatzes zweier Kräfte versucht, die Welt zu beschreiben. Das mag für manch einen etwas abstrakt klingen aber wenn man sich auf dieses Gedankenspiel einlässt, wird schnell klar, warum dieser Symbolik so viel Bedeutung beigemessen wird...

3 Kommentare - Letzter Kommentar von Eckpert ... ja warum denn?



Erstellt von Hullk am 11.11.10 um 02:55 Uhr

Vielleicht erinnert sich noch der Ein oder Andere daran, dass ich im Mai 2005 von Tschew den Auftrag bekam einen Aufsatz zu schreiben, der folgende Worte enthalten sollte:

Zug, Schelle, Freistoß, Kante, Gebärde, Hefter, Okulus, Tiefsee, Sonne, Rasen, Applikation, Banane, Klo.

Das Resultat sah damals wie folgt aus:


Zitat von Hullk
Es ist Samstagmorgen in Berlin. Der kleine Benjamin sitzt gemütlich aufm Klo und schaut sich seinen Deutsch-Hefter an. Nach einer Weile spült Benjamin und verlässt das Klo. Dabei muss er aufpassen, dass er nicht über die Kante stolpert, die da mittem im Weg ist. Hat er doch diese Hürde wundervoll gemeistert, scheiterte er an der nächsten in der Küche. Seine dieMutti wollte wissen, ob er sich die Hände gewaschen habe. Er sagte Ja, doch dieMutti wusste, dass er log, und gab ihm eine Schelle. Wutenbrannt nahm sich dann Benjamin ne Banane aus der Obstschale und ging in sein Zimmer. Er schaltete den Fernseher ein. Es lief gerade Fußball, und Dynamo Schweinsfurt hatte einen Freistoß, der das Tor knapp verfehlte. Doch auf Fußball schauen hatte Benjamin keine Lust, deswegen ging er in das Zimmer seinen Opas, der ihm zu einer Partie Schach herausforderte. Benjamin nahm die Herausforderung. Nach wenigen Momenten war der Opa, dessen Name Okulus ist, schach-matt gesetzt. Er meinte, er sei völlig vedutzt gewesen von dem letzten Zug. Nach dem die Partie zu Ende war, ging Benjamin in den Garten, wo sein Hund Bruno sich im Rasen sühlte. Seine dieMutti ermahnte ihn wieder, dass er sich doch Sonnenschutzcreme auftragen solle, da die Sonne doch schiene. Sein Bruder Coner kam dazu. Er bat Benjamin, ihm doch in sein Zimmer zu folgen. Dort angekommen, fragte Coner: Wie gann isch inn diesehr Applikation einstellen, dass die Gebärde zu sehen sind?
Benjamin meinte, er müsse das Passwort Tiefsee verwenden.



Da die Bewertung damals nicht meiner Zufriedenheit entsprach, starte ich nun den 2. Versuch:

38 Kommentare - Letzter Kommentar von Tschew Der zweite Versuch



Erstellt von Tschew am 07.11.10 um 00:02 Uhr

Ich möchte heute einen Beitrag veröffentlichen, den ich selbständig recherchiert habe. Die Quellen sind hinlänglich bekannt. Es geht um meinen mittlerweile geschätzten Freund und zugleich Feind Curt.

Ich habe eine gewisse Zeitspanne auf einem Gegenstand verbracht, der Speisen aufnimmt. Speisen, die nichtmehr so sind, wie sie am letzten Tag noch waren. Ich denke, ihr wisst alle, welchen Gegenstand ich meine! Nein, den Ofen mein ich nicht; auch wenn es auf meinem Gegenstand ziemlich heiß werden kann.
Dort entstand ein kleiner Text, den ich euch nicht vorenthalten möchte.

Vielleicht findet ja jemand heraus, wer Curt eigentlich ist und welche Erfahrungen man mit ihm so gemacht hat!

6 Kommentare - Letzter Kommentar von Patto ...weiterlesen



Erstellt von danger am 27.10.10 um 01:47 Uhr

Die Meisterschaftshistorie von Sport Frei ähnelt in gewisser Weise dem 2000m-Lauf der Sport Frei-Olympiade. Unermüdlich drehst du Runde um Runde und stellst doch recht früh fest, dass dich unterwegs immer wieder dieselben Stolpersteine blockieren. Mal weichst du wohlwissend aus, um dann doch nur 20m später ins Straucheln zu kommen.
Sport Frei fällt nicht, aber es scheint sich mit Händen und Füßen dagegen zu wehren den liebgewonnenen letzten Platz aus den Händen zu geben.


0 Kommentare ...der Weg zur Roten Laterne!







Ein Schritt pro Schritt!
- danger



Eckpert und Sylvi in Australien


[1 von 4]